Weißt du, warum du geliebt wirst?

  • von

Kian liebt es, gekitzelt zu werden. Sein Vater #ShirzadChamine, Begründer der „Positive Intelligence“ liebt es, seinen Sohn in den Arm zu nehmen und dieses Vergnügen mit ihm zu teilen. Daraus wurde im Laufe der Zeit ein Spiel zwischen den beiden. 

Shirzad fragt Kian: „Weißt du, warum ich dich so liebe?“. Kian antwortet darauf: „Keine Ahnung, Daddy! Warum hast du mich so lieb?“, „Liebe ich dich, weil du so schön aussiehst?“, „Nein, Daddy, ich weiß, dass du mich nicht deswegen liebst“, „Ist es, weil du so gut in Sport bist?“, „Nein, Daddy, das ist es nicht!“, „Ist es, weil du so gut in der Schule bist?“, „Nein, Daddy, das ist es auch nicht“

Auf diese Weise fragt Shirzad eine lange Liste mit all den tollen Eigenschaften von Kian ab und Kian antwortet jedes Mal „Nein, Daddy, das ist es nicht!“ Irgendwann gibt sich Shirzad völlig frustriert und fragt: „Kian, verrate mir doch bitte endlich, warum ich dich so sehr liebe!“. Da antwortet Kian: „Es ist, weil ich ich bin.“

Diese Geschichte hat Shirzad Chamine in einem TED-Talk über unsere inneren Saboteure erzählt. Der Talk ist die 20 Minuten wirklich wert – und die Geschichte hat mich ganz besonders berührt.

Weißt du, warum du geliebt wirst? Ich wünsche dir, dass deine Gewissheit, dass du liebenswert bist, weil du du bist, stärker ist als dein größter innerer Saboteur!

Sehr herzliche Grüße zu dir,

Marion

https://www.youtube.com/watch?v=-zdJ1ubvoXs